Datenschutz und Google Analytics

Damit es keine Probleme mit dem „Landesbeauftragten für den Datenschutz“ gibt bzw. damit kann keine bösen Briefe von ihm erhält sollte man seinen Google Analytics Tracking Code aufjedenfall um die Funktion zur Anonymisierung der IP von Google erweitern, der _anonymizeIp(). Das geht ganz leicht, ich zeige euch jetzt wie.
 
Beispiel für Google Universal Analytics:
Gehen wir an folgende Stelle im Tracking Code:
ga('send', 'pageview');
Diese Zeile Klammern wir aus und modifizieren den Code folgendermaßen:
ga(‘set’, ‘anonymizeIp’, true);
//ga('send', 'pageview');
ga(‘send’, ‘pageview’, {anonymizeIp: true});

 
Beispiel für Traditionelles Google Analytics:
Asynchrones Code Snippet:
var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']);
_gaq.push (['_gat._anonymizeIp']);
_gaq.push (['_trackPageview']);

 
Traditionelles Code Snippet (ga.js):
<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www.");
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E"));
</script>
<script type="text/javascript">
try{
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-xxxxxx-x");
_gat._anonymizeIp();
pageTracker._trackPageview();
} catch(err) {}</script>

Ich hoffe das hilft euch weiter und bewahrt euch vor gemeinen Briefen in eurem Briefkasten. Da sich die gesetzliche Lage bezüglich Datenschutz bzw. das Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) oft ändert übernehme ich keine Garantie oder Gewährleistung für das hier geschriebene. Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Haftung für Folgen egal welcher Art.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.
Einfach anklicken zum teilen.
Pin It

Ein Gedanke zu „Datenschutz und Google Analytics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.