Archiv der Kategorie: Wordpress

Alles über Wordpress.

WordPress Plugin Update: WP-Benutzer-Avatar

Das wirklich gute WordPress Plugin WP-Benutzer-Avatar bekam heute das Update auf die „Version 1.8“. Dieses Plugin ist eine Erweiterung der WordPress Avatar Funktionen. Es erlaubt lokale Avatare einzubinden bzw. hochzuladen und es unterstützt „Gravatar“ Avatare. Man bekommt zur Kontrolle der Funktionen des Plugins eine Einstellungs Seite dazu ins sein WordPress Backend. Es ist wirklich einfach zu benutzen das man dazu eigentlich nichts erklären muss, wenn Ihr wollt könnt Ihr einen Screenshot der Backend Einstellungen des Plugins auf der Plugin Homepage sehen.
 
Plugin Homepage: WordPress User Avatar Plugin Seite
 
Changelog:
Add: Front Page Avatar Uploader
Add: Media Library aller hochgeladenen Avatare.
Bug Fix: Identifizierung der Public Static Functions
Update: Der Quellcode wurde umgestaltet (Einteiling in getrennte Klassen)
Update: Übersetzungen

 
Quelle: WordPress User Avatar Changelog
 
Also ich kann dieses Plugin sehr Empfehlen, es ist sehr leicht zu Installieren und auch die Handhabung ist sehr einfach. Es macht genau das was man von ihm erwartet. Ich benutze „WordPress 3.8.1“ und habe mit der aktuellen „Plugin Version 1.8“ keine Bugs oder Probleme feststellen können.
Bei Fragen oder Anregungen zu diesem Bericht hinterlasst einfach eure Meinungen oder Anregungen unten in Form eines Kommentares oder eröffnet ein Thema dazu hier im Forum.

WordPress Update Services

Wenn man mit WordPress Beiträge veröffentlicht kann man diverse Update Services darüber informieren. Das ist eine gute Sache und verhilft einem zu mehr Publikum. Diese Update Services kann man unter „Einstellungen/Schreiben“ eintragen. Von WordPress aus ist ein Update Service schon eingetragen. Man kann dort aber wesentlich mehr eintragen als nur diesen einen.
 
Ich zeige euch einfach mal meine Liste:
http://rpc.pingomatic.com/
http://rpc.twingly.com
http://api.feedster.com/ping
http://api.moreover.com/ping
http://www.blogdigger.com/RPC2
http://www.blogshares.com/rpc.php
http://www.blogsnow.com/ping
http://www.blogstreet.com/xrbin/xmlrpc.cgi
http://bulkfeeds.net/rpc
http://www.newsisfree.com/xmlrpctest.php
http://ping.feedburner.com
http://ping.syndic8.com/xmlrpc.php
http://ping.weblogalot.com/rpc.php
http://rpc.blogrolling.com/pinger/
http://rpc.weblogs.com/RPC2
http://www.feedsubmitter.com
http://blo.gs/ping.php
http://www.pingerati.net
http://www.pingmyblog.com
http://geourl.org/ping
http://ipings.com
http://www.weblogalot.com/ping
http://ping.weblogs.se/
http://blogmatcher.com/u.php
http://coreblog.org/ping/
http://www.blogpeople.net/servlet/weblogUpdates
http://trackback.bakeinu.jp/bakeping.php
http://ping.myblog.jp
http://ping.bitacoras.com
http://ping.bloggers.jp/rpc/
http://ping.blogmura.jp/rpc/
http://xmlrpc.blogg.de
http://1470.net/api/ping
http://bblog.com/ping.php
http://blog.goo.ne.jp/XMLRPC
http://api.moreover.com/RPC2
http://api.my.yahoo.com/RPC2
http://xping.pubsub.com/ping/
http://ping.blo.gs/
http://rpc.icerocket.com:10080/
http://rpc.newsgator.com/
http://rpc.technorati.com/rpc/ping
http://topicexchange.com/RPC2
http://www.newsisfree.com/RPCCloud

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen welche und wieviele Services man dort Einträgt. Meine Liste verändert sich auch immer mal wieder. Man muss sich dabei auch auf dem laufenden halten, denn manche Dienste verschwinden, dafür kommen neue hinzu.
 
Quelle: WordPress.org Update Services
 
Ich hoffe ich konnte euch damit helfen, bei Fragen und Anregungen hinterlasst einfach einen Kommentar unten oder eröffnet ein Thema dazu hier im Forum.

WordPress auto Update deaktivieren

Das so hoch gelobte Autoupdate für WordPress ist eigentlich eine tolle Sache aber wenn man sein WordPress in höherem Maße modifiziert hat kann es einem auch die komplette Seite zerschiessen wenn es dumm läuft. Aber keine Panik, man kann das Autoupdate auf elegante Weise mit nur einer Codezeile in der „wp-config.php“  im WordPress Haupverzeichnis deaktivieren. Danach kann man nur noch manuell Updaten.
 
Man öffnet seine wp-config.php und fügt in Zeile 71 folgenden Befehl ein:
define('AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true);
Das ganze sollte dann so aussehen:
/**
* WordPress Sprachdatei
*
* Hier kannst du einstellen, welche Sprachdatei benutzt werden soll. Die entsprechende
* Sprachdatei muss im Ordner wp-content/languages vorhanden sein, beispielsweise de_DE.mo
* Wenn du nichts einträgst, wird Englisch genommen.
*/
define('WPLANG', 'de_DE');
define('AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true);
 
/**
* For developers: WordPress debugging mode.
*
* Change this to true to enable the display of notices during development.
* It is strongly recommended that plugin and theme developers use WP_DEBUG
* in their development environments.
*/
define('WP_DEBUG', false);
 
/* That's all, stop editing! Happy blogging. */

Danach wird sich euer WordPress nicht mehr automatisch updaten, natürlich müsst Ihr nach jedem manuellen Update prüfen ob die eben eingefügte Zeile noch da ist.
Anwendung auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Schäden.

DMSGuestbook 1.17.4 Bugfix – WordPress 3.8

Im WordPress Backend unter DMSGuestbook bei “Gästebuch Einstellungen/Allgemein” steht “Zuweisung der Gästebücher”. Darunter ist eine Liste mit Seiten. In der Tabellenspalte “Seiten Status” ist zu jeder Seite ein Link eingetragen. Dieser Link funktioniert nicht bzw. er verlinkt auf die „page.php“ und das ist falsch.
So sieht der falsch Link aus:
http://blog.multi-player.net/wp-admin/page.php?action=edit&post=40
Dieser Link sollte eigentlich auf die „post.php“ verlinken.
http://blog.multi-player.net/wp-admin/post.php?action=edit&post=40
Wir lösen das indem wir die „admin.php“ in DMSGuestbook Hauptverzeichnis öffnen und in Zeile 642 springen. Dort suchen wir den dort generierten Link und ersetzen in dem Link „page.php“ durch „post.php“ und schon funktioniert die Sache.

Vorher:
<a href="page.php?action=edit&post=$result->ID">$result->post_status</a>
Nachher:
<a href="post.php?action=edit&post=$result->ID">$result->post_status</a>
Nur noch Speichern, Seite aktualisieren und fertig.

DMSGuestbook PHPINFO Bugfix

Viele ärgern sich vielleicht über die Fehlerhafte Darstellung der “phpinfo()” in den DMSGuestbook Einstellungen. Der Fehler wird verursacht durch den eigenen Stylesheet welcher in der phpinfo integriert ist. Dieser Überschreibt den eigentlichen Stylesheet der Seite.

Um dieses Problem zu lösen entfernen wir einfach den HTML Header bzw. Footer der phpinfo, sprich wir ziehen alles was innerhalb der body steht tags raus und lassen den Rest weg bevor wir die phpinfo ausgeben, den diese wird als vollständige HTML Seite generiert.

Dazu öffnen wir die “admin.php” im DMSGuestbook Haupt-Verzeichnis und gehen auf Zeile 3583, dort kommentieren wir den Eintrag “phpinfo()” aus. Das sieht dann so aus:
//phpinfo();
Dann schreiben wir an dieselbe Stelle folgendes:
// phpinfo in den Cache einlesen
ob_start();
phpinfo();
$PHPINFO_temp = ob_get_contents();
ob_end_clean ();

// Alles ausser den Inhalt zwischen den Tags entfernen
$PHPINFO_temp = preg_replace(‘%^.*(.*).*$%ms’, ‘$1′, $PHPINFO_temp);

// phpinfo() ohne Head, Stylesheet und Footer ausgeben
echo $PHPINFO_temp;

Dann speichern und fertig. Einmal die Seite refreshen und ihr werdet sehen das die phpinfo() bzw. euer Backend wenn Ihr sie aufruft nun wesentlich schöner ist.